Skitouren Dolomiten

Lohnenswerte Skitouren mit Ausgangspunkt Toblach im Puschtertal

Ende März waren in den Dolomiten bei den Drei Zinnen gute Tourenverhältnisse. Hier im Südtirol, im Puschtertal und angrenzend, waren Wetter und Schnee ideal. Wir waren privat, zu zweit unterwegs. Dank eigener Kenntnisse der Gegend und der tollen, jungen Bergführerin Stefie, die uns einen Tag begleitete, haben wir einige Entdeckungen gemacht, die wir mit euch teilen wollen.

Schwierigkeitsgrad WS bis ZS (nach SAC)
alpinistisch einfach
Karten Tabacco 1:25’000. Nr. 010 und 031, auch mit App verfügbar

Links
Bergwetter, Vorhersage
Lawinenbericht – auch als eMail-Newsletter

Notruf 112


Stupendes Panorama zu Drei Zinnen, Hohe Gaisl, Cristallo

Dürrenstein, 2839m

Den ganzen Aufstieg hast du diesen Steilhang vor dir, der gar nicht so steil ist. Und. Du hast eine stupende Aussicht.

Ausgangspunkt. Brüggele, 1491m
Parkplatz gegen Gebühr; bergseitig hinter der Abschrankung gebührenfreier PP
Shuttlebus Plätzwiesen, 1791m. Abfahrt ab 09.30 h alle 30′
Tour ab Brüggele lohnt sich wegen Abfahrt über Stollaalm

Exposition Süd-West
Aufstieg 1450m, 4,5 h
Abfahrt bis 35 Grad, SW-seitig bis Gasthaus Plätzwiesen, hier queren zur Abfahrt Stollaalm nach Brüggele


Drei Zinnen in Bildmitte, im Hintergrund

Wilde Landschaft, die uns nur zum Staunen brachte

Cima de Riciogogn, 2650m

Zuerst gehts gemütlich über die Ebene der Alm durch lichten Föhrenwald, und dann dem wilden Bach entlang hoch durch einen «Chrachen» , wie du es nur in den Dolomiten findest. Bei der Seitenbachscharte rufst du wau! Hier hast du eine Weite unberührtes Gelände.

Ausgangpunkt. Pragser Wildsee, 1491m, Parkplatz gegen Gebühr.
(siehe Fussnote zu Bud Spencer)

Aufstieg über den See und durch das rauhe Seitenbachtal zur Seitenbachscharte, 2331m. Nun südseitig zum Riciogogn.

Abfahrt zur Senes-Scharte, 2519m, 35-Grad-Einstieg, nordseitig mit wunderbaren (Pulver-)Hängen und durch Lärchen- und Grünwaldtal zurück zum Pragser Wildsee. Bei idealen Schneeverhältnissen ist die Ausfahrt zur Grünwaldalm und zum Wildsee schönes Gleiten.

Nord-Südtal mit schöner Neigung bis 35 Grad.
Aufstieg 1200m, 4,5 h



Abfahrt im Lärchental

Die Drei Zinnen sind zum Greifen nah

Sextnerstein, 2539m

Sobald die Sonne über die südseitigen schrofen Felsen strahlen mag, bist du beeindruckt. Und schon siehst du den Eisfall und die nächste Höhenstufe bevor sich das Tal nochmals öffnet. Bald schon siehst du die Drei Zinnen und die -Hütte.

Zwei Varianten des Ausgangspunktes

A)
Fischleinboden-Hütte, 1454m
Parkplatz gegen Gebühr.

B)
Talschlusshütte, 1528m. ganzes Jahr geöffnet, ex Mittwoch
(Fahrverbot wird ignoriert)

Var. A lohnt sich mit dem flachen Zustieg durch lichten Fichten-, Lärchenwald und Ausblick an Zwölferkofel.
Aufstieg durchs Altensteintal, Ost-Westtal
1000-1100m, 3,5-4,5 h

Abfahrt über Bödenseen zur Talschlusshütte sind längere Pulverhänge.


Aufstieg zur Drei Zinnen Hütte



«Ruhetag-Tour»

Forcla de Popena, 2214m

Landschaftlich abwechslungsreich dem Bach entlang bis das Tal sich weitet.

Ausgang. Strasse SP49, Schluderbach – Misurina. PP in der Kurve, 1659m
Aufstieg durchs Tal, SSW-Tal
560 m, 2,5 h

Abfahrt max. 30 Grad dem Bach entlang oder man steigt westseitig etwas auf, um die schönen Ost-Hänge zu befahren.


Gute Schlechtwetter-Variante

Cadin di Croda Rossa (Hohe Gaisl), bis 2600m

Gegenüber dem Dürrenstein siehst du die schönen NE-Hänge, die sich oben in zwei Rinnen teilt, mit wenig direkter Sonne.

Ausgangspunkt. Brüggele, 1491m, Parkplatz gegen Gebühr (siehe Tour Dürrenstein)

Wir raten, den Shuttlebus bis Plätzwiesen, 1791m, zu nehmen und nicht mit dem Auto hochzufahren. Die landschaftlich schöne Abfahrt durchs Val di Stolla lohnt sich. Abfahrt ab 09.30 Uhr

Aufstieg. Ab Plätzwiese queren zur Stollaalm, 1979m. Nun durch lichten Wald Richtung Couloir Cadin di Croda Rossa aufsteigen.

Abfahrt über gleichmässig schöne NE-Hänge zurück zur Stollaalm und weiter talsauswärts nach Brüggele, bis 32 Grad.
Aufstieg 500-700m


Fussnote
zu Bud Spencer, Terence Hill
Fernsehserie. «Ganz nah am Himmel – Un passo dal cielo»
Kein geringerer als der ehemalige Westernheld Terence Hill, der den meisten wohl noch als der blauäugige Partner von Bud Spencer bekannt sein dürfte, ist die Hauptfigur der am Pragser Wildsee im Hochpustertal gedrehten TV-Serie «Un passo dal cielo», zu deutsch «Ganz nah am Himmel».


«