Venedig – Die (be-)sinnliche Anreise

Chioggia

Abseits des Touristenstroms: Von Chioggia nach Venedig

von U.Werner Winterberger

Der kürzeste Weg zwischen zwei Punkten ist eine Gerade. Doch für den Umweg will ich das Wort reden: Venedig auf dem Umweg über Chioggia zu «erfahren».

Ein lohnenswerter Umweg

Die Anreise nach Venedig ist trivial und wird millionenfach gemacht. Täglich reisen über 200’000 Touristen nach Venedig. 95% – so die Schätzung – reisen mit der Bahn oder dem Auto über Mestre oder mit dem Flugzeug an.

Ich habe diesen Weg über Chioggia im Mai 2017 zum zweiten Mal gewählt für die Anreise an die Biennale. Hier habe ich ein wunderbares Airbnb gefunden, das ich nur empfehlen kann. − Eine Nacht in Chioggia oder gar paar Tage lohnen sich alleweil. Ich bedauere es wieder, habe ich mir nicht mehr Zeit eingeräumt in Chioggia. die Stadt ist ein lebendiges Klein-Venedig mit wenig Touristen, voller Fischerboote, Fischmarkt, Strand und zahlreichen feinen Bars und Restaurants.

Chioggia


Chioggia liegt an der Südspitze der Lagune und am Meer, unweit von Comacho, der Po-Mündung und Garibaldis heiliger Hütte, Versteck von anno 1849 vor den österreichischen Verfolgern.

Am nächsten Morgen habe ich mit dem Vaporetto nach Cá Romana (römisches Haus) übergesetzt und bin auf dem Murazzo, dem Damm, nach Pellestrina gewandert, etwa 30 min. Rechts hat mich das Meer im feinen Morgenlicht angeblinzelt und links beobachtete ich mit Blick auf die Lagune die Boote, Fischer und die hängenden Netze.

Chioggia - Venedig. Pellestrina


Der Spaziergang durch Pellestrina kann ich nur empfehlen, das ist authentische Italianità ohne Romantik. Hier gibt es auch kleine Bars und Restaurants am Wasser. Der Bus nach Lido fährt etwa im 30-Minuten-Takt.

Chioggia - Venedig. Pellestrina


Die Murrazi – die Schutzmauern – baute die Aristokraten-Republik in den Jahren 1744-1782 als eine der letzten grossen Leistungen, um das Wasser für Venedig und Chioggia zu regulieren und gegen die Winterstürme zu schützen. Der grössere Damm ist über 4 km lang, 4,5 m hoch und aus istrischen Quadern gebaut.

BergFrau-Tipp, der lohnenswerter Umweg

Erlebe die Anfahrt wie zu den grossen Zeiten der Serenissima. Venedig war bekanntlich vom 8. Jahrhundert bis 1797 eine See- und Wirtschaftsmacht von grosser auch kultureller Bedeutung. Niemand reiste damals durch die «Hintertür» an, wie es heute alle tun. Mestre und Umland sind ein hässlicher Industrie- und Chemiemoloch. Spüre und fühle die Grossartigkeit der Stadt, und reise vom «Meer» an. Es lohnt sich. Du kannst dies zu Fuss, mit dem Velo oder per Schiff tun.

Chioggia - Venedig. Pellestrina


Lido, die ruhige Variante

In Lido zu übernachten ist ebenso ein gute Möglichkeit, die du prüfen solltest. Ich habe auch hier ein feines Airbnb gefunden. Die Überfahrt nach Venedig dauert 10 min., Linie 1 fährt alle 20 min.

Chioggia - Venedig. Lido


Anreise über Chioggia nach Venedig

Variante 1
Mit dem Vaporetto von Chioggia nach Pellestrina. Weiter mit Bus, Velo oder zu Fuss durch die Dörfer auf der schlanken Insel. Anschliessend mit Fähre und Bus nach Lido. Dort wirst du Venedig im Glanz und der schönsten Seite in alter Grösse erleben.
ab Chioggia alle 20 min, € 7.50

Variante 2
Mit dem Touristenboot ab Chioggia, ohne Halt bis San Marco
Abfahrt nur 9 Uhr, € 7.50 einfache Fahrt


Anreise nach Chioggia Sottomarina

über Padua
Mit dem Bus, alle 30 min
Fahrplan

über Mestre
Mestre, Piazza Roma. Bus 60E, alle 30 min, € 5.50


Rettet Venedig!

Rettet Venedig


Biennale Arte 2017, Venedig

13. Mai – 26. November 2017

Biennale Venedig. Plakat


Biennale. Praktische Informationen

Anreise. Mit Vaporetto bis Venedig Giardini und Venedig Arsenale
Wohnen. Ich hatte ein Airbnb in Lido, das war ein Glücksfall. Mehr auf Anfrage
Eintritt. 48 h: € 30, Einzeleintritt € 25
web. labiennale.org

» mehr. Blog-Beitrag Biennale



«
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Gefällt dir dieser Beitrag: Bitte teile ihn, danke