Tibetischer oder edler Rhabarber

Rheum nobile, Sikkim-Rhabarber, tibetischer oder edler Rhabarber sind die verschiedenen Namen für die gleiche Pflanze.

Der edle Rhabarber ist eine krautige Pflanze, ist winterhart und extrem langlebig. Die Pflanze kann 1 bis zu 2 Meter hoch wachsen. An der Spitze der Pflanze befinden sich halbdurchsichtige Blätter, die die gelblichen Blüten der Pflanze bedecken und schützen vor widrigen Wetterbedingungen und UV-Strahlung.

Dieser Rhabarber wächst im Himalaya zumeist in Höhen von 4000 bis zu 4800 Meter. Die Verbreitung ist Tibet, Bhutan, Nepal, Nordindien (Sikkim) bis Pakistan und im Nordosten Afghanistans. Er soll auch in Wasilla, Alaska vorkommen.
Die abgebildete Pflanze haben wir im Herbst auf dem Snowman Trek in Bhutan gefunden.

Die Stängel sollen essbar sein. Der edle Rhabarber wird nicht angebaut, er wächst alleine und wild. Die Einheimischen nennen die Pflanze Chuca und benutzen sie als Gemüse. Sie sammeln die sanften Stiele dieser eigenartiger Pflanze und benutzen sie in ihrer Küche, entweder roh oder auch gekocht.

Im Geschmack ist sie sehr angenehm, leicht säuerlich. Die Wurzel soll auch als Heilpflanze verwendet werden.

»  zum  Snowman Trek Bhutan

  • Facebook
  • Google
  • Custom 1


«
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Gefällt dir dieser Beitrag: Bitte teile ihn, danke