on on
Ausflug von Marrakech nach Essaouira

Ausflug von Marrakech nach Essaouira

Region:

Ein Ausflug nach Essaouira

Es geht alles locker. Der Start in Marrakech ist unkompliziert und komfortabel. Ich hatte nicht gedacht, es ist doch fast wie bei uns, alles läuft am Schnürchen. Pünktliche Abfahrt in Marrakech, pünktliches Ankommen in Essaouira und das für nur MAD 160 = € 16 retour.

Eigentlich fängt es schon bei den Taxifahrern an auf dem grossen Platz Djemna el Fna. Der Erste will 70 MAD, der Zweite noch 60 bis zum Busbahnhof. Den Dritten nehme ich. Er ist ehrlich und freundlich. Er stellt den Taxameter ein und es kostet grad mal 11 (!) MAD bis zur Station der Suprabus-Linie.

Ausflug Marrakech Essaouira

Der Schalter erinnert mich nicht an einen Flughafen, doch das Ticket mit QR-Code, Sitzplatz usw. ist cool. Der Bus fährt an diesem dritten Oktobersonntag pünktlich um 9 los und kommt wie geplant genau um 11.30 Uhr in Essaouira an. Der Zwischenhalt ist eine Wohltat für Kaffeetrinker, Raucher und alle, die gerne mal austreten. Ich entscheide mich für einen Nus-nus, was so viel wie ein Café Macchiato ist. Ich bekomme einen Cappuccino serviert, der auch gut schmeckt.

Die Landschaft auf der Fahrt von Marrakech nach Essaouira ist in ihrer Monotonie kurzweilig. Mich faszinieren die Farben der Erde, die Lichter des Himmels. Ab und zu mal stehen Schäfer mit Schafen und Geissen am Strassenrand oder in Autobahnnähe, manchmal sind es Frauen, die verloren auf grossen Felder stehen, die anderswo mit mächtigen Maschinen bearbeitet würden.

Ausflug Marrakech Essaouira

Eine einzelne Kreisbewässerung sprüht Wasser auf die ausgetrocknete Erde und lässt es dabei offen, ob die Gegend im Winter und Frühling eine Kornkammer ist. Die kleineren Orte und Städte stehen verloren in der Weite als suchten sie eine Daseins-Berechtigung. Erst eine Viertelstunde vor Essaouira ändert sich die Landschaft. Olivenplantagen wechseln ab mit Zedernhainen. Ah! Deshalb ist Essaouira bekannt für die Schnitz- und Intarsienarbeit in wundervoller Vielfalt.

Von Weitem sticht der alte Kern Essaouiras aus der Ebene am Meer hervor. Der Hafen ist voller blauer Schiffe, die ich, der kein Seefahrer ist, gerne als Nussschalen bezeichne, so klein wirken sie auf mich. Die Schiffsplanken sind aus dickem Holz gebaut, und dennoch möchte ich nicht damit aufs Meer fahren müssen.

Ausflug Marrakech Essaouira

Der Atlantik wirkt rau und die Felsen vor der Stadtmauer laden nicht zum Bade. Anders hingegen der lange Strand südlich der Stadt, am Hafen anschliessend. Er ist flach und Kinder spielen weit vom Ufer im seichten Wasser der Ebbe. Keine Hotels reihen sich hinten auf wie anderswo, der Strand wirkt eher leer, hingegen ist die Promenade grosszügig.

Am Hafen wird der Fisch gleich ab Schiff verkauft. Schaulustige und Möchtegern-Käufern umringen die Fischer. Andere bauen einen Stand auf und verkaufen kleinere Hais, Schwertfische, aber auch Dorade, Flunder, Aale und Leopardfarbige, wie ich sie noch nie gesehen habe. Tintenfische habe ich keine entdeckt und die wenigen Krevetten sind klein und rot.

Ausflug Marrakech Essaouira

Essaouira zeigt sich von der besten Seite, das Wetter ist gegen Ende Oktober sommerlich, die Brise angenehm. Die Stadtmauern, Architektur und die blaue Farbe erinnern mich eher an Portugal oder Spanien. Kaum durch eines der vier Stadttore getreten, bin ich in einem Touristenmarkt. Auf kleinen Plätzen sitzen Europäer in schmucken Beizchen, die Gassen sind eng und hoch hängen Taschen, Teppiche und bunte Tücher zum Verkauf.

In zwei Stunden habe ich die beiden Hauptgassen abgeschritten, den Markt besucht, die Maschine bestaunt, die Hühner in minutenschnelle entfiedert, und mit einem Fischverkäufer habe ich über den Geschäftsgang geplaudert. Bei Da Lino setze ich mich mehr aus Verlegenheit hin und bestelle eine Pizza Frutta di Mare. Am Meer bin ich ja.

Ausflug Marrakech Essaouira

Später am Tag besuche ich nochmals den Fischmarkt, staune über die Köstlichkeiten. Ibrahim will mir eine Flunder verkaufen. Doch was soll ich damit, ohne Kochmöglichkeit. Hier nebenan, sagt er, kannst du dir den Fisch gleich grillieren lassen. Empfehlenswert.

Essaouira ist hübsch für einen Ausflug und Aufenthalt über Nacht. Was man hier länger machen kann ausser vielleicht Surfen, eine Yogawoche besuchen oder den Bauchtanzen lernen, sehe ich nicht. Essaouira ist unspektakulär ruhig. Ich habe mich sicher gefühlt und die Verkäufer sind recht diskret. Es hat eine Reihe von kleineren, meist einfacheren Restaurants mit lokaler Küche und grosser Auswahl.

Ausflug Marrakech Essaouira

Doch Halt. Unbedingt solltest du den alten jüdischen Friedhof besuchen. Nimm dir dazu einen kompetenten Guide, hoch spannend die Geschichte der Juden in Marokko.

Suprabus fährt mehrmals täglich Essaouira retour aus verschiedenen Städten an. Der Bus ist komfortabel, der Fahrer fährt ruhig und auch der Verkehr hält sich in Grenzen. Ein Ausflug nach Essaouira von wenigen Tagen lohnt sich.

Ich wünsche auch dir einen sonnigen Aufenthalt.
Werner

 

Ausflug Marrakech Essaouira

Touren zum Thema

Marokko. Farben des Hohen Atlas

Malen oder Wandern im Ourika-Tal

Regionen: Marokko | Nordafrika

Reiseart: Wanderreisen

Dauer: 8 Tage

Zeitraum: 16.10.2022 - 23.10.2022

Preis ab: CHF 540.-/P

Marokko. Trekking Hoher Atlas

M’Goun, einen leichten 4000er überqueren

Regionen: Marokko | Nordafrika

Reiseart: Trekking- & Aktivreisen

Dauer: 15 Tage

Zeitraum: 13.06.2021 - 27.06.2021

Preis ab: CHF 1'800.-

Marokko. Trekking Hoher Atlas

M’Goun, einen leichten 4000er überqueren

Regionen: Marokko | Nordafrika

Reiseart: Trekking- & Aktivreisen

Dauer: 15 Tage

Zeitraum: 12.06.2022 - 26.06.2022

Preis ab: CHF 1'800.-

Weitere Beiträge zum Thema

on