Jungfraujoch – Äebniflueh, 3962 m


Skitourenwochenende im Jungfraugebiet

Bombastische Abfahrtshöhenmeter

Ein grossartiges Tourenweekend erwartet dich im Jungfraugebiet. Weite Gletscherflächen, angenehme Zustiege und dann am Sonntag die unendlich lange Abfahrt von der Äbeniflue 3962 m hinunter ins Lötschental zur Fafleralp. Das sind 2200 Höhenmeter inmitten eines imposanten alpinen Ambientes.


Höhepunkte

Tag 1
Nach der Begrüssung durch den Bergführer auf dem Jungfraujoch machst du dich startklar für die zwei Tourentage. Eine LVS-/Safety-Instruktion sorgt dafür, dass dein Wissen über die Funktion der Notfallausrüstung aufgefrischt ist.

Nun tauche ein in die faszinierende hochalpine Umgebung. Vom Jungfraujoch fährst du über den breit ausladenden Jungfraufirn hinunter zum Konkordiaplatz. Eingerahmt von Mönch, Jungfrau, Aletschhorn, Gross Grünhorn und den Fiescherhörnern folgt ein sanfter Aufstieg über den Grossen Aletschfirn Richtung Lötschenlücke. Nur wenige Schritte fehlen jetzt noch bis zur Hollandia-Hütte 3235 m, dem heutigen Nachtlager.

Auf/Abstieg  600/800 Höhenmeter. Unterkunft: Hollandia-Hütte, 3235 m

Tag 2
Frisch gestärkt vom Frühstück beginnt der Aufstieg über den Äbeniflue-Firn zum gleichnamigen Gipfel. Rund zwei Stunden später stehst du auf dem markanten Aussichtsgipfel Äbeniflue, 3962 m. Nach einer gemütlichen Gipfelrast beginnt die einzigartige und unendlich lange Abfahrt hinunter nach Fafleralp zuhinterst im Lötschental. Diese Belohnung hast du dir verdient und am Schluss chrüsselets in den Muskeln.

Auf/Abstieg  700/2200 Höhenmeter


Leistungen

Gruppengrösse

  • 5-8 Gäste pro Bergführer

Inklusive

  • Übernachtungen mit Halbpension (Hütte)
  • Führung und Betreuung durch Bergführer
  • Welcome Drink

Exklusive

  • Mietmaterial
  • Nicht-Alpenclubmitglied-Hüttenzuschlag
  • Transporte

Bezahlung

  • Du erhältst von uns eine Bestätigung und Rechnung

Anforderungen

Allgemein

  • Erste Skitouren hast du bereits gemacht
  • Die notwendigen Ausbildungen im Bereich LVS Handhabung/Rettung erhältst du vor Ort durch unseren Bergführer

Technik leicht-mittel

  • Du fährst in beherrschter Fahrweise mit Parallelschwung über rote Pisten
  • Du verfügst bereits über Erfahrung abseits der Pisten
  • Wir bewegen uns in mässig steilem Gelände mit teilweise steileren Passagen.

Technik leicht-mittel, Kondition mittel

  • Die Gehzeiten betragen ca. 4-6 Std.
  • Die Höhendifferenz beträgt bis ca. 1000 m
  • Pro Stunde steigen wir ca. 250 Höhenmeter.

 

Technische Ausrüstung

  • Skitouren- oder Freerideskis mit Touren- oder Freeridebindung
    (inkl. Klebefellen)
  • LVS (Lawinenverschütteten Suchgerät)
    Wir empfehlen das Mammut PULSE oder ELEMENT Barryvox
  • Lawinenschaufel
  • Lawinensonde
  • Rucksack
    Empfehlung: Lawinenairbag Rucksack
  • Skitourenschuhe
  • Skistöcke
  • Pickel
  • Anseilgurt mit Schraub-Karabiner und Prusik

Wichtig
Ihr persönliches Material muss in einwandfreiem Zustand sein.

  • Bindung und Felle angepasst
  • Skier gewachsen und Kanten geschliffen

Mietmaterial

Unser Bergführer bringt das bestellte Mietmaterial an den vereinbarten Treffpunkt. Folgendes Material ist obligatorisch und kann bei uns gemietet werden:

  • LVS Lawinenverschütteten Suchgerät
  • Lawinensonde (Mammut)
  • Lawinenschaufel (Mammut)
  • Skistöcke
  • Anseilgürtel mit Prusik und Schraubkarabiner
  • Gletscherpickel

Folgendes Material ist fakultativ:

  • Mammut Lawinenairbag

Programm Skihochtouren im Frühling

Destination von/bis Zusatzinfo Preis Leitung
Vom Jungfraujoch ins Goms, 2 Tage15.04.17 - 16.04.17Mann & FrauCHF 395Kurs 2191 mit Mammut Alpineschool
Vom Jungfraujoch ins Goms, 2 Tage29.04.17 - 30.04.17Mann & FrauCHF 395Kurs 2192 mit Mammut Alpineschool

BergFrau bietet dieses Tourenangebot an in Zusammenarbeit mit MAMMUT ALPINE SCHOOL


MAS_logo_pos_4c_pos


Ich freue mich auf deine Anmeldung!



Schwünge im Pulverschnee


Merken


« | »
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Gefällt dir dieser Beitrag: Bitte teile ihn, danke