Trekking Nepal. Königreich Mustang

Trekking Mustang. Charang

Königreich Mustang, mystisch und farbenfroh

Zelt-Trekking mit Kontakten zur Bevölkerung

Wir trekken ins obere Mustang – hinter Annapurna und dem Dhaulagiri – und erleben spezielle Kontakte zur Bevölkerung. Wir werden das verborgene Königreich Mustang mit allen Sinnen erleben. Mustang ist karg, aber beeindruckend reich an Formen und Farben des Gesteins. Immer wieder haben wir Ausblicke zu hohen Schneebergen.

Erst seit 26 Jahren (1992) ist das verborgene Königreich für Touristen offen, und schon wird eine Strasse gebaut. Mystisch und geheimnisvoll lebt Mustang zwischen dem Gestern und Heute, eine der letzten Enklaven tibetischer Kultur. Die Einheimischen verehren den König heute noch. Wir wandern fern der Strasse durch abgelegene Dörfer und begegnen gastfreundlichen Menschen, die einen tief verwurzelten Buddhismus leben.


Höhepunkte Trekking Mustang

Tibetische Kultur ganz unmittelbar
Kontakt mit Lopas, der Bevölkerung Mustangs

Überwältigende Landschaft, abgelegene Dörfer
Kali Gandaki, das tiefste Tal der Erde

Lo Manthang, die Hauptstadt Mustang, eine ehem. Festung
Das ehemalige Königreich – bis 2008

Muktinath, Pilgerort für Hindis und Buddhisten
Seit 1000 v. Chr. wird das Heiligtum besucht

Auf Säumerwegen der grossen Salzkarawanen
Salz war das weisse Gold des Königs


Unterkunft
In Hotels, Gasthäusern und  im Zelt


Download Programm

Anforderung Trekking Nepal

Mittel-schwieriges Trekking. Gute Kondition und Trittsicherheit erhöhen den Genuss. Tagesetappen bis zu 5-7 Stunden. Höhendifferenz zwischen 500 bis 1000m. Wir haben genügend Zeit, um uns an die hohen Höhen zu gewöhnen. Wir bewegen uns in Höhen von 2000 bis 4300m.

Das Hauptgepäck wird auf dem Mustang-Trekking von Trägern transportiert. Den Tagesrucksack tragen wir selbst.


Persönliches Treffen
Vor der Buchung treffen wir uns, damit wir uns frühzeitig kennenlernen.

Vorbereitungstreff
Hier besprechen wir alles, was du wissen wolltest.

Schweizer Reiseleitung. Entscheidend für den Genuss und die kenntnisreiche Kulturvermittlung ist die mehrsprachige Reiseleiterin, Claudia Schmid.


» mehr: das Dorf Sam Dzong von Manuel Bauer
» Länderinfo. Nepal Trekking



 

BergFrau. Trekking Mustang




Namasté. Sei gegrüsst

Länderinfo Nepal

Merken


« | »