Zeitraum: 01.07.2023 - 08.07.2023
Dauer: 8 Tage
Preis: CHF 2'030

Bergwandern Italien. Brenta Dolomiten

Königreich der Felsen und Türme

Die Brenta Dolomiten sind markante, spitze und runde Gipfeltürme. Acht Gipfel ragen auf über 3000 m ü. M. und die meisten dieser Türme übersteigen die Höhe von 2500 m ü. M. Zum Bergwandern sind die Brenta ein wahres Paradies, ebenso für Kletterer und Wildtiere. Ob wir allerdings einem der 60 beheimateten Bären begegnen, ist eher unwahrscheinlich. Die Brenta Dolomiten gehören zur Region Trentino, dem italienischsprachigen Südtirol. Die Brenta Dolomiten und die Adamello-Gruppe bilden das UNESCO Weltnaturerbe, den Adamello-Brenta Naturpark.

Trento, die Hauptstadt der Provinz, punktet mit ihrem prächtigen historischen Kern und bietet sehr viel Lebensqualität. Die Natur mit einem vielfältigen Angebot liegt vor der Haustüre. Trento ist gleichzeitig ein Experimentierfeld für mutige Ideen. Zwei Beispiele: das Museum für Wissenschaft – kurz MUSE – und das hypermoderne Quartier Le Albere; ein grünes Stadtviertel mit einem ausgeklügelten Niedrigenergie-Konzept.

Tour-Details

Reiseart:

Trekking- & Aktivreisen | Wanderreisen

Region:

Europa | Italien

Zeitraum:

01.07.2023 - 08.07.2023

Preis, Details:

  • CHF 2’030 ab 9 Teilnehmenden
  • CHF 2’160 bei 6 – 8 Teilnehmenden
  • CHF 160 Einzelzimmerzuschlag
  • Verlängerungsmöglichkeit. z.B. Trento, Bolzano
  • Individualreise, auf Anfrage

Hinweise:

  • Programm- und Preisänderung vorbehalten
  • Kleingruppenzuschlag bis 5 P

Gruppe:

In Kleingruppen 4-10 P. für Mann & Frau

Komfort:

  • Hotelübernachtung
  • Gepäcktransport

Anreise:

  • Anreise von Zürich mit dem Zug, Postauto über den Ofenpass und Zug nach Bozen
  • Die Anreise wird von BergFrau organisiert.

Bergwandern Brenta-Dolomiten. Höhepunkte

Natur
Adamello-Brenta Naturpark mit Gipfeln, Seen und Karst Spitzen, Türme und Wände der Dolomiten

Italianità
Köstlichkeiten der Küche des Südtirols Das Leben in den Gassen und auf den Plätzen geniessen beim Apéro

Geschichte und Heute
Palazzi, Burg und Gassen – vom Mittelalter über Barock und Renaissance Das MUSE – Wissenschafts- und Naturkundemuseum mit Hightech-Ausstellungen

Leistung

Schweizer Reiseleitung Entscheidend für den Genuss und die kenntnisreiche Kulturvermittlung ist die mehrsprachige Reiseleiterin, Claudia Schmid Unterkunft In familiären ***Hotels Im Preis inbegriffen

  • Alle Unterkünfte in den Hotels mit Frühstück im Doppelzimmer
  • 5 x Abendessen
  • Transportkosten
  • Bahnfahrt ½-Tax, 2. Klasse ab Zürich und zurück
  • Organisation und Leitung Claudia Schmid
  • Prämie und Servicepauschale für gesetzliche Reisegarantie

Nicht inbegriffen

  • Picnic, Mittagessen
  • 2 Abendessen
  • Änderungen Reisekosten, Preisbasis Nov. 2022
  • Versicherungen: Reiseannullation, Gepäck, Personen Assistance – kann bei BergFrau abgeschlossen werden
  • Programmänderungen und Mehrkosten wegen äusserer Einflüsse wie Wetter, Politik, Pandemie etc.
  • Persönliche Ausgaben wie Getränke, Souvenir
  • Trinkgelder

Programm

1. Tag
Anreise von Zürich mit dem Zug, Postauto und Zug über den Ofenpass nach Bozen. Von hier fährt uns ein Bus nach Madonna di Campiglio. Ursprünglich ein kleines Bauerndorf, ist Madonna die Campiglio heute ein beliebter Touristenort mit bester Ausgangslage für Wanderungen. Das Dorf liegt zwischen der Brenta-Gruppe und der Adamello-Gruppe auf einer Höhe von 1550m.
Übernachtung im Hotel

2. Tag
Mit der Gondelbahn erreichen wir schon den ersten See. Auf der 7-8- oder gar 9-Seenwanderung wundern uns die vielen Farben der Seen und die Aussicht auf die Brenta Dolomiten lasst uns staunen. Die Wanderung führt uns über kleine Pässe mit überraschenden neuen Ausblicken.
Wanderung ca. 5-6 Std., Aufstieg 520m, Abstieg 450m, 10km
Übernachtung im Hotel in Madonna di Campiglio

3. Tag
Fahrt mit dem Shuttle-Bus ins Vallesinella. Zuerst steigen wir durch den Wald am Rifugio Casinei vorbei, dann geht’s auf dem Höhenweg und zuletzt ansteigend zur Hütte Brentei. Die vielen Türme ragen empor und einer davon ist der Höchste der Brenta Dolomiten, La Cima Brenta, 3150m. Wir können uns fast nicht lösen von der Aussicht. Auf dem Höhenweg steigen wir ab und zurück ins Vallesinella.
Wanderung ca. 5 Std., Auf- und Abstieg 700m, 9 km.
Übernachtung im Hotel in Madonna di Campiglio

4. Tag
Wieder nehmen wir den Shuttle-Bus ins Vallesinella. Diesmal steigen wir zur Tucket-Hütte, wo sich die ganze Pracht der Brentaberge öffnet. Von hier steigen wir hinüber im auf und ab bis zur Bergstation Groste. Dabei schweift unser Blick bis zum Gletscher des Adamello und zum Ortler an der Schweizer Grenze.
Wanderung ca. 5 Std., Aufstieg 1000m, Abstieg 100m, 7.5 km
Übernachtung im Hotel in Madonna di Campiglio

5. Tag
Rund um das Massiv der Brenta Dolomiten fahren wir nun in den südlichen Teil. Die Wälder so dicht und häufig kaum begangen und weglos. Hier halten sich die meisten der 60 Braunbären auf. Unweit, in Sternico werden wir den kleinen Park «Bosco Arte Sternico» mit seiner zeitgenössischen Kunst besuchen. Die Burg von Sternico hat eine lange Geschichte. Weiter fahren wir die aussichtsreiche Strasse weiter bis nach Molveno am gleichnamigen See.
Übernachtung im Hotel in Molveno

6. Tag
Heute ist eindeutig die Königsetappe: Wanderung zum Croz dell’Altissimo. Zuerst bringt uns die Gondelbahn auf eine wunderbare Aussichtsterrasse. Der Blick zu aufragenden 1000-Meter-Wände vom Altissimo und den Felstürmen lässt uns staunen.
Die Wanderung führt zuerst durch den Wald und dann zu offenen Karsthängen hinauf zum Gipfel. Was vor kurzem noch unerreichbar schien, da stehen wir schon und geniessen den Rundblick. Wir queren zu einem Übergang, wo unser Abstieg anfängt durch Karstplatten. Wir sind froh, wenn wir auch ab und zu unsere Hände einsetzen können. Beim Rifugio stillen wir Durst und Gluscht für die letzte Stunde. Über dem Val delle Seghe führt der eindrückliche Höhenweg den Felsen entlang bis wir wieder bei der Bergstation ankommen.
Wanderung ca. 6-7 Std., Aufstieg 900m, Abstieg 1000m, 12 km
Übernachtung im Hotel in Molveno

7. Tag
Die Fahrt führt uns durchs Valle dei Laghi hinauf zum Naturreservat Monte Bondone. Hier unterbrechen wir die Fahrt mit einer Wanderung zur Cima Verde. Hier blicken wir zurück zu den Brenta Dolomiten, Adamello, zum Gardasee und ins Etschtal.
Wanderung ca. 4 Std., Auf- und Abstieg 600m, 7 km.
Nach der Wanderung Fahrt nach Trento. Trento bietet geschichtsträchtige Denkmäler, Palazzi und Schlösser. Beim Apéro auf der Piazza gegenüber der Kathedrale erleben wir die besondere Atmosphäre von Kultur, Geschichte und Alltag und geniessen kulinarische Köstlichkeiten.
Übernachtung im Hotel in Trento

8. Tag
Heimfahrt ab Trento
Verlängerungsmöglichkeit z.B. Trento, Bolzano

Bellissimi ricordi dei Dolomiti della Brenta

Anforderung

Wir wandern 4 – 7 Stunden pro Tag bis max. 1000 Höhenmeter mit Tagesrucksack.
Trittsicherheit und Ausdauer

Orte

Mögliche Orte dieser Tour:
  • Madonna die Campiglio
  • Monte Bondone
  • Trento
  • Vallesinella

Programmänderung vorbehalten

Galerie-Bilder

Nützliche Informationen

Trekking Marokko Wüste Anti-Atlas

Reiseerlebnisse

Wandern in Marokko. Essaouira
Bergwanderung und Steinböcke
Bernina-Trekking. Rund um die Bernina
Atrani Amalfiküste

Reiseleitung

Trekking, Wandern weltweit mit Claudia Schmid

BergFrau Claudia Schmid, Geschäftsführerin

Gründerin und Geschäftsführerin der BergFrau GmbH. Über 30 Jahre Reiseleitung und -Organisation auf vier Kontinenten und in über 50 Ländern. Ich bin Auslandschweizerin und seit 30 Jahren regelmässig u.a. im Himalaya ...

Downloads

Wandern Brenta Dolomiten Südtirol. Wanderung zum Croz dell’Altissimo

Bergwandern Brenta Dolomiten Italien

Adamello-Brenta Naturpark mit Gipfeln, Seen und ...

on
Datenschutz
Wir, BergFrau GmbH (Firmensitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, BergFrau GmbH (Firmensitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.