Zeitraum: 04.10.2024 - 11.10.2024
Dauer: 8 Tage
Preis: CHF 1'295

Marokko. Trekking Anti-Atlas

Vulkanlandschaft Jebel Saghro

Bizarre Felsformationen faszinieren im Jebel Saghro, auch Antiatlas, und das eigenständige Nomadenvolk das zweimal im Jahr hier durchzieht. Es ist eine unvergessliche Landschaft, mit Aussicht zum Hohen Atlas im Norden und der Wüste im Süden! Auf der warmen Südseite des Atlas trekken wir durch das wilde Nomadengebiet.

Der Jebel Saghro ist eine Gebirgskette vulkanischen Ursprungs. Brahim der Amazigh-Führer und Geologe ist ein erfahrener, mehrsprachiger «Wüstenfuchs» und bringt dir die Kultur der Amazigh (Berber) in ihren Facetten näher.

Zum Abschluss erwartet dich in Marrakech das bunte Treiben auf Afrikas grössten Marktplatz – Djemaa El Fna – mit dem aufregenden, pulsierenden Leben von Strassenrestaurants, Gauklern, Schlangen­beschwörern und Musikanten.

Reise kann mit anderen kombiniert oder individuell verlängert werden.

Tour-Details

Reiseart:

Individualreisen | Trekking- & Aktivreisen | Wanderreisen

Region:

Marokko | Nordafrika

Zeitraum:

04.10.2024 - 11.10.2024

Preis, Details:

CHF 1’295 ab 6 Teilnehmenden
CHF 1’405 4-5 Teilnehmenden
CHF 1’505 3 Teilnehmenden

Zuschläge
CHF 130 Einzelzimmer und -Zelt
CHF 70 Einzelzelt

Hinweise:

  • Programm- und Preisänderung vorbehalten
  • exkl. Flug
  • inkl. myclimate

Gruppe:

In Kleingruppen von 4-10 P., für alle

Komfort:

  • Hotelübernachtung
  • Zeltübernachtung
  • Gepäcktransport

Anreise:

  • BergFrau koordiniert Flug und auf Wunsch Reiseversicherung
  • Verlängerungsmöglichkeiten auf Anfrage: Ourika-Tal, Essouira, Königsstädte …
  • Kombination möglich mit Trekking Vallée du Drâa – Wüste

Höhepunkte Marokko. Trekking Jebel Saghro

Farben, Licht und bizarre Felsformationen
Erlebe faszinierende Vulkanlandschaft mit einzigartigen Türmen und eindrückliche Steine, sogenannte Quarz-Geoden mit Kristallen in ihrem Hohlraum

Welt der Amazigh
Wir bestaunen die Lehmburgen und Wehrdörfer der Amazigh, ihr Kunsthandwerk und die Düfte der Natur. Im direkten Austausch mit Nomaden erfahren wir viel über ihre Weidewirtschaft, die Transhumanz.

Marrakech, Königsstadt der Paläste
In den Städten lassen sich die maurische-berberische Baukunst und der Souk mit all seinen Farben, Düfte und Schätze
bestaunen. Djemaa El Fna ist Afrikas faszinierendster Marktplatz.

Leistung

Einheimischer Reiseführer
Brahim ist ein lokaler, lizenzierter Berg- und Wüstenführer, Geologe. Er führt dich sicher durch die wunderschönen Landschaften. Er weiss viel über sein Volk, die Amazigh, zu erzählen.

Im Preis inbegriffen
• Schweizer Reisegarantie
• Alle Unterkünfte im Doppelzimmer und Doppelzelt, mit Frühstück
• Alle Mahlzeiten auf dem Trekking
• Transportkosten in Marokko
• Trekking – Maultiere und Crew, sehr guter Koch
• dünne Schlafmatten, Doppelzelt
• myclimate, Klimabeitrag
• Leitung Amazigh-Bergführer Brahim, a.A. Deutsch sprechend
• Prämie und Servicepauschale für gesetzliche Reisegarantie
• Organisation BergFrau

Nicht inbegriffen
• Anreise Marrakech mit Flug oder Landweg, retour
• Mehrkosten bei indiv. Anreise, der Flug wird durch BergFrau organisiert
• Getränke
• Mahlzeiten auf der Rückreise aus dem Süden und in Marrakech
• Besichtigungen, Eintrittsgebühren in Kashbas und Museen
• Versicherungen – Reiseannullation u/o Personen Assistance – können bei BergFrau abgeschlossen werden.
• Änderungen im Programm wegen äusserer Einflüsse wie Wetter, Politik, Pandemie etc.
• Persönliche Ausgaben für Getränke, Souvenir
• Trinkgelder

Anforderung

Das Gepäck tragen Maultiere

Einfaches Weitwandern mit Tagesrucksack, gute Grundkondition ist wichtig
Tagesetappen sind zwischen 5 und 7 Stunden
Die Auf- und Abstiege sind 300 bis 900m,
Schwierigkeitsgrad nach SAC: T2

Programm Trekking Anti-Atlas Jebel Saghro

1. Tag – Anreise
Flug mit Edelweiss ab Zürich oder individuell nach Absprache.

Du wirst am Flughafen abgeholt. Transfer zum Riad.
Zeit zur freien Verfügung, wir entdecken die rote Stadt mit den Souks, den Palästen und Gärten. Am Abend tauchen wir ein in Afrikas grössten Marktplatz – Djemaa El Fna – mit dem aufregenden, pulsierenden Leben von Strassenrestaurants, Gauklern, Schlangen­beschwörern und Musikanten.

Hotel in Gehdistanz zu Medina

2. Tag – Fahrt Marrakech Ouarzazate – Tagdilt, 1750m
Fahrt in klimatisiertem Minibus nach Ouarzazate. Wir überqueren den Hohen Atlas über den Tizi N’Tichka-Pass, 2260m., Weiterfahrt durch das prächtige Rosental mit befestigten Dörfern und Wohnburgen, Kashbas, der grössten Solaranlage Afrikas ins Dades-Tal. Im Dorf Tagadilt, schlagen wir unser erstes Lager auf.

Fahrt Dauer: 7 Std.
Übernachten im Zelt

3. Tag – Tagadilt – Almou n’Ouarg, 2250m
Wir steigen auf einem Maultierpfad inmitten eines riesigen Thujawaldes auf, der uns zum Übergang Tizi n’Iferd, 2500m hinaufführt. Dort haben wir einen herrlichen Blick auf die Dades-Ebene und den Hohen Atlas. Kurzer Abstieg nach Almou n’Ouarg.

4 Std. Wandern, 750m/250m
Übernachten im Zelt

4. Tag – Almou n’Ouarg – Kouaouch – Igli – Tadaout n’Tiblah, 1650m
Heute ist es gebirgig und besteigen wir den Gipfel des Kouaouch, 2592m. Wir befinden uns am höchsten Punkt der Route, mit einer aussergewöhnlichen Aussicht auf die Südseite des Atlasgebirges. Wir steigen zur berühmten Quarz Geode Igli hinab. An diesem Nachmittag staunen wir an einem der mineralreichsten Orte Des Antiatlas, der letzten Gebirgskette vor der Sahara.

6 Std. Wandern, 300m/900m
Übernachten im Zelt

5. Tag – Tadaout n’Tiblah – Irisi, 1620m
Wir steigen durch schöne Schluchten mit kleinen Obstgärten mit Getreidefeldern und Mandelplantagen hinunter zum Dorf Tifdasine. Hier biegen wir ab und wandern entlang des Assif de Tifdasin, dem einzigen Wadi in der Region, das manchmal das so lebenswichtige Wasser führt. Zeugen sind die grüne Inseln, kleine Oasen, und einige Häuser von Nomaden mitten im Nirgendwo. Wir durchqueren eine beeindruckende Landschaft mit Schluchten, Türmen und Klippen bis wir am Nachmittag auf einem Saumpfad die Kasbah von Irisi erreichen.

6 Std. Wandern, 250m/250m
Übernachten im Zelt

6. Tag – Irisi – Imi n’Louh, 1600m
Der Pfad windet sich in vielen Kehren hoch zum Übergang Tizi n’Iriri, 2150m. Im Hintergrund leuchtet der schneebedeckte Hohen Atlas und vorne liegt das Dades-Tal. Auf der Nordseite des Saghro steigen ab und erreichen das kleine Dorf Imi n’Louh.

6 Std. Wandern, 500m/550m
Übernachten im Zelt

7. Tag – Imi n’Louh – El-Kelâa M’Gouna – Ait Ben Haddou – Marrakech
Abwechslungsreicher Tag mit Rückfahrt in klimatisiertem Minibus nach Marrakech an El-Kelâa M’Gouna vorbei nach Ait Ben Haddou und Telouet. Ankunft am Abend in Marrakech. Am Abend treffen wir uns zum Abschiedsessen.

Übernachten in einem Riad – Stadthaus mit Innenhof – in der Medina.
Fahrt Dauer: 7 Std., 400 km

8. Tag – Rückreise oder Weiterreise
Freie Zeit in Marrakech bis zur Weiterreise oder Rückflug in die Schweiz. Transfer zum Flughafen 2 Stunden vor Abflug.

Orte

Mögliche Orte dieser Tour:
  • Ait Ben Haddou
  • Marrakesch
  • Ouarzazate

Programmänderung vorbehalten

Galerie-Bilder

Nützliche Informationen

Marokko. Weitwandern/Trekking über den Anti Atlas in die Wüste Sahara
Marokko. Weitwandern/Trekking über den Anti Atlas in die Wüste Sahara
Wandern in Marokko. Essaouira
Trekking Marokko Wüste Anti-Atlas

Reiseerlebnisse

Wanderreisen Island, Bild: Paul Taton
Wandern Alpstein
Kultur Himalaya; Yarsagumba; Chinesischer Raupenpilz; Tibetischer Raupenpilz; Cordyceps
Berner Alpen in der Dämmerung

Reiseleitung

Downloads

Marokko Anti-Atlas Jebel Saghro
on
Datenschutz
Wir, BergFrau GmbH (Firmensitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, BergFrau GmbH (Firmensitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.