Zeitraum: 09.09.2023 - 16.09.2023
Dauer: 8 Tage
Preis: CHF 1'720

Italien Wandern. Ligurische Alpen/Piemont

Bergwandern mit Gipfel in den Westalpen

Italianitá und Berge in den Seealpen (Alpi Marittime), eine Entdeckung: Schroffe, schier senkrechte Kalkberge sind stark von Verkarstung geprägt. Die Weitsicht über den Alpenbogen, über die piemontesische Ebene und das Meer sind spektakulär. Der Giro del Marguareis in den Westalpen ist eine Bergwanderung im Südwesten Italiens im Übergang von Piemont zu Ligurien. 6 Tage-Rundwanderung auf die Punta Marguareis und um die Cima delle Saline.

Es sind die höchsten Gipfel der Ligurischen Alpen und Habitat von Steinböcken. Nur 40 Kilometer Luftlinie vom Mittelmeer entfernt, geht es in hochalpinem Gebiet durch Karstgebiete und über Hochebenen, an senkrechten Kalkwänden entlang.

Wir feiern den Abschluss der Wanderwoche bei typischen Köstlichkeiten wie frischem Fisch, Meeresfrüchten und andere Köstlichkeiten an der Blumenriviera. Übrigens. Die Seealpen werden in Italien auch ligurische Alpen genannt. Es ist ein Wanderparadies.

Tour-Details

Reiseart:

Individualreisen | Trekking- & Aktivreisen | Wanderreisen

Region:

Europa | Italien

Zeitraum:

09.09.2023 - 16.09.2023

Preis, Details:

  • CHF 1’720 ab 6 Teilnehmenden
  • CHF 1’870 bei 5 Teilnehmenden
  • CHF 75 Einzelzimmerzuschlag
  • Reduktion CHF 30 Reduktion SAC Mitglied
  • Individualreise, auf Anfrage

Hinweise:

  • Programm- und Preisänderung vorbehalten
  • Kleingruppenzuschlag bis 5 P

Gruppe:

In Kleingruppen 4-10 P. für Mann & Frau

Komfort:

  • Hotelübernachtung

Anreise:

inkl. Bahnfahrt ½-Tax, 2. Klasse ab Zürich und zurück
Verlängerungsmöglichkeit für Turin und Ventimiglia möglich und lohnenswert

Höhepunkte Bergwandern Ligurische Alpen

  • Natur
    • Naturpark Punta Marguareis, 2651m, die Dolomiten des Piemonts
    • Weitsicht vom Meer über Mont Viso bis in die Po-Ebene
  • Geschichte
    • Cuneos Laubengänge und Palazzi. Geschichte des Piemonts
    • Fahrt mit der Tendebahn, eine Ingenieurleistung vergleichbar mit der RhB
  • Italianitá
    • Köstlichkeiten der Küche des Piemonts und Liguriens
    • Das Leben in den Gassen und auf den Plätzen geniessen beim Apéro

Leistung

Schweizer Reiseleitung
Entscheidend für den Genuss und die kenntnisreiche Kulturvermittlung ist die mehrsprachige Reiseleiterin, Claudia Schmid

Unterkunft

In Hütten und ***Hotels

Im Preis inbegriffen

  • Alle Unterkünfte in den Hütten mit Halbpension
  • Hotelzimmer mit Frühstück im Doppelzimmer
  • Nachtessen in Cuneo und Ventimiglia
  • Transportkosten
  • Bahnfahrt ½-Tax, 2. Klasse ab Zürich und zurück
  • Prämie und Servicepauschale für gesetzliche Reisegarantie
  • Organisation und Leitung Claudia Schmid

Nicht inbegriffen

  • Picnic, Mittagessen
  • Abendessen in Limone Piemontese
  • Änderungen Reisekosten, Preisbasis November 2022
  • Versicherungen: Reiseannullation, Gepäck, Personen Assistance – kann bei BergFrau abgeschlossen werden
  • Programmänderungen und Mehrkosten wegen äusserer Einflüsse wie Wetter, Politik, Pandemie etc.
  • Persönliche Ausgaben wie Getränke, Souvenir
  • Trinkgelder

Anforderung

Schwierigkeit T3
Schwierigkeitsskala

  • Wir wandern 4 – 7 Stunden pro Tag bis max. 1460 Höhenmeter
  • Trittsicherheit und Ausdauer
  • Gepäck muss selbst getragen werden.

Programm

1. Tag – Anreise
Mit Bahn über Mailand nach Torino und weiter nach Cuneo.
Besichtigung von Cuneos Laubengänge und Palazzi sowie der «Salon» von Cuneo.
Übernachtung Hotel in Cuneo

2. Tag
Fahrt ins Pesio-Tal. Aufstieg durch den Wald bis Gias Madonna. Weiter einem Höhenweg entlang mit schöner Aussicht auf die umliegenden Berge. Nochmals Aufstieg bis zur Hütte Garelli. Am Nachmittag gehen wir zum Laghetto, wo wir im klaren Wasser ein Bad nehmen können.
Wanderung ca. 3 ½ Std. , Aufstieg 1000m
Übernachtung im Rifugio Garelli, 1966m

3. Tag
Zuerst steigen wir auf zur Porta Sestrera 2228m, dem Übergang, wo uns die eindrücklichen Piemonteser Dolomiten und die Aussicht erfreut. Weiter zum Col de Pas und zum Gipfel Cima Pian Ballaur, 2603m. Abstieg zurück zum Col de Pas und weiter zur Hütte Mondovi.
Wanderung ca. 5 ½ Std., Aufstieg ca. 680m und Abstieg ca. 950m
Übernachtung im Rifugio Mondovi, 1755m

4. Tag
Vom Rifugio Mondovi gehen wir kurz auf der Schotterstrasse zur Gias Gruppetti. Hier fängt der Aufstieg zum Colle Brignola-Seirasso an. Vom Pass können wir in 15min zum Gipfel Cima della Brignola,2475m. Wieder geniessen wir einen eindrücklichen Weitblick. Diesmal in die bewaldeten Südtäler der ligurischen Alpen. Abstieg zu den Laghi della Brignola. Nochmals steigen wir über zwei kleine Pässe und an eindrücklich gelegenen Seen vorbei. Der Abstieg führt der impossanten Felswand entlang des Monte Mongioie. Wir kommen zu den ersten Bäumen und hier liegt die Hütte.
Wanderung ca. 6 Std., Aufstieg ca. 910m, Abstieg ca. 1100m
Übernachtung im Rifugio Mongioie, 1550m

5. Tag
Vom Rifugio Mongioie führt uns der Weg zum Colle di Carmino. Kurz darauf nehmen wir die Schotterstrasse bis zum alten Maultierpfad Mulattiera nach Carnino inferiore und weiter nach Carnino superiore. Nun fangen wir zu steigen an bis zum Passo della Croce. Der Höhenweg führt bis zur Hütte.
Wanderung ca. 5 Std., Aufstieg ca. 1070m, Abstieg ca. 470m
Übernachtung im Rifugio Don Barbera, 2079m

6. Tag
Heute ist die Königsetappe.
Gleich nach dem Frühstück steigen wir hinauf zur Punta Marguarais, 2652m, unserem höchsten Punkt der ganzen Tour. Eine fantastische Rundsicht verlockt uns zum Verweilen. Abstieg zum Rifugio Don Barbera.
Wanderung ca. 3 Std., Auf- und Abstieg 580m

Nach einer guten Pause wandern wir vom Rifugio Don Barbera entlang der alten Via del Sale durch das riesige Karstgebiet bis hinauf zum Col della Boaria. Nun beginnt der Abstieg nach Limone Piemonte.
Wanderung ca. 4 Std., Aufstieg ca. 300m, Abstieg ca. 700m
Übernachtung im Hotel in Limone Piemonte

7. Tag
Fahrt mit der bekannten Tendabahn durch Kehrtunnels, über Viadukte und durch Schluchten nach Ventimiglia. Die Strecke überwindet vom Mittelmeer mehr als 1000 Meter Höhe.
Die Tendabahn ist eine aussergewöhnliche, normalspurige Eisenbahnstrecke durch die Alpen und verbindet Turin über Cuneo mit dem französischen Nizza und dem italienischen Ventimiglia. 1883 wurde mit dem Bau begonnen, im 2. Weltkrieg wurde die Bahn zerstört und ab 1946 wurde sie wieder etappenweise in Betrieb genommen.

Am Nachmittag Besichtigung der Altstadt von Ventimiglia. Leicht mittelalterlich wirkt die Altstadt. Sie ist belebt von den Einheimischen in ihrem alltäglichen Leben.
Übernachten im Hotel in Ventimiglia

8. Tag
Heimreise über Savona, Genua und Mailand …
oder den Aufenthalt am Meer verlängern.

Galerie-Bilder

Nützliche Informationen

Trekking Marokko Wüste Anti-Atlas

Reiseerlebnisse

BergFrau Trekking Dolpo, Dolpopa: Bewohner Dolpos
Wandern in Marokko. Essaouira
Atrani Amalfiküste
Städtereise Napoli, Neapel und Vesuv

Reiseleitung

Trekking, Wandern weltweit mit Claudia Schmid

BergFrau Claudia Schmid, Geschäftsführerin

Gründerin und Geschäftsführerin der BergFrau GmbH. Über 30 Jahre Reiseleitung und -Organisation auf vier Kontinenten und in über 50 Ländern. Ich bin Auslandschweizerin und seit 30 Jahren regelmässig u.a. im Himalaya ...

Downloads

Ligurische Alpen/Piemont Bergwandern Gipfel Marguareis

Italien Wandern Marguareis. Programm

Wir feiern den Abschluss der Wanderwoche bei typischen Köstlichkeiten ...

on
Datenschutz
Wir, BergFrau GmbH (Firmensitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, BergFrau GmbH (Firmensitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.