Zeitraum: 15.07.2023 - 06.08.2023
Dauer: 23 Tage
Preis: CHF 4’200

Trekking in Kirgistans wildem Westen

Naturerlebnis im ältesten Nationalpark

Alpen voller Pferde, Blumen in allen Farben und herzliche Menschen. Auf diesem Trekking in Kirgistan tauchst du ein in die Natur, wie du es kaum erlebt hast. Die Blumenpracht im Sommer ist überwältigend.

Der Sary-Chelek Nationalpark im Talas-Gebirge ist ein Biosphären-Schutzgebiet, wo sich Füchse und Hasen Gute-Nacht sagen und Pferde frei galoppieren in dieser Weite. Von Claudia Schmid rekognoszierte, organisierte und begleitete Wanderreise.

Tour-Details

Reiseart:

Trekking- & Aktivreisen

Region:

Asien | Kirgistan

Preis, Details:

  • CHF 4’200
  • CHF 4’500 6 bis 8 Teilnehmenden
  • CHF 150 Einzelzimmer resp. -Zeltzuschlag
  • Kleingruppen-Zuschlag 5 Personen CHF 550.-

Hinweise:

  • Programm- und Preisänderung vorbehalten
  • exkl. Flug
  • inkl. myclimate
  • Kleingruppenzuschlag bis 5 P

Gruppe:

In Kleingruppen 4-10 P für Mann & Frau

Komfort:

  • Hotelübernachtung
  • Zeltübernachtung
  • Gepäcktransport

Anreise:

  • Der Flug wird von BergFrau organisiert.

Höhepunkte Kirgistan Trekking Sary Chelek

Ausgiebig die Natur geniessen
Ein Trekking in Kirgistan für Mann & Frau, alleine und zu zweit, die Natur und Bewegung lieben. Wir sind in kleinen Gruppen unterwegs und nehmen uns Zeit, auch um uns an die Höhe zu gewöhnen. Wandern in Kirgistan ist angenehm: Maultiere tragen die Last. Den Tagesrucksack tragen wir selbst.

Wir wandern auf den Wegen der Einheimischen, früher Nomaden. Sie sömmern heute Schafe und Pferde auf den «Alpen» und melken die Stuten, lassen die Stutenmilch vergoren zu einer begehrten Medizin, die tatsächlich mehr als Kult ist. Erst die Schweizer Reiseleitung verschafft dir auf dem Trekking Einblicke ins Leben von Land und Leuten. Die herzlichen Kirgisen begrüssen uns herzlich mit Doppelrahm, frisch gebackenem Brot mit jungem Berghonig und einem Strahlen mit Goldzähnen.

Natur und …

  • Sary-Chelek Nationalpark: tief-blaue Seen, stupende Aussichten
  • Biosphären-Schutzgebiet mit einzigartiger Pflanzenwelt
  • See Song-Kul mit seinen weiten, grünen Weidelandschaften, Pferden, Halbnomaden in ihren Jurten
  • Baden im See Issykul, im zweitgrössten Binnensee der Welt

… Leute

  • Bishkek, die grüne Hauptstadt, zwischen Tradition und Moderne
  • Märkte und Basare
  • Dörfer wie zu russischen Zeiten
  • Übernachten und essen bei Familien; Einblick in das Leben der Kirgisen
  • Jurten-Nächte
  • Begegnungen mit Menschen verschiedenster Völker

Leistung

Unterkunft
In Hotels, Gasthäusern, B & B, Jurte und Zweierzelt.

Vorbereitungstreff
Hier besprechen wir alles, was du wissen willst, wir lernen uns kennen und du bekommst Einkaufsgutscheine.

im Preis inbegriffen

  • Alle Unterkünfte, im Doppelzimmer/-zelt. – In Yurten und bei Familien hat es oft nicht genügend Einzelzimmer.
  • Alle Mahlzeiten
  • Camping- und Küchenmaterial
  • Transportkosten
  • myclimate
  • Besichtigungen
  • Koch, Guide, Fahrer und Helfer
  • Prämie und Servicepauschale für gesetzliche Reisegarantie
  • Organisation BergFrau

Nicht inbegriffen

  • Flug. retour ZRH – Bishkek
  • Versicherungen: Reiseannullation, Gepäck, Personen Assistance – können bei BergFrau.ch abgeschlossen werden
  • 2 x Mittagessen in Bishkek
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben wie Getränke, Souvenir
  • Eintritt Museum Bishkek
  • Pferderitt € 15.- pro Tag

Anforderung

Wir wandern an 13 Tagen, 4-7 Stunden pro Tag auf guten Wanderwegen. Die Höhendifferenzen sind 700 bis 1’200 m.

Wir befinden uns immer auf guten Wegen. Viele Wege werden heute noch von Bauern benutzt. Unsere maximale Höhe auf den Wanderungen wird ca. 3’600 m sein. Meistens kommen wir früh genug im Camp an, um auszuruhen, lesen oder einfach nur da zu sein.

Programm Trekking Kirgistan

1. Tag Nachmittags
Flug von Zürich nach Bishkek.

2. Tag
Am frühen Morgen kommen wir in Bishkek an. Hotelbezug. Nach einem gemütlichen Vormittag besuchen wir die Stadt mit ihren verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Zum Beispiel der Ala Too Platz. Hier befindet sich das Weisse Haus, das Haus der Regierung, dahinter die beeindruckenden weissen Bergspitzen. Abends finden auf dem Platz Konzerte, Diskoabende und andere kulturellen Events statt. Übernachtung im Hotel.

3. Tag
Besuch des bunten Osh Bazaars. Danach Fahrt, ca. 150km, über den Too-Ashuu Pass, wo wir dann in das wunderbare Hochtal Suusamir kommen. Hier verbringen viele Hirten mit ihren Tieren, vor allem Schafe und Pferde, den Sommer. Wir werden sicher die Gelegenheit haben Stutenmilch zu trinken und auch den lokalen Käse zu degustieren. Kleine Wanderung in der Umgebung Übernachtung im Zelt.

4. Tag
Wir überqueren die Berge des Kyrgyz Alatau und erreichen die Gegend von Talas. Besuch des Mausoleums vom kirgisischen Volksheld, Gumbez von Manas. Danach Weiterfahrt bis zur Stadt Talas, wo wir den lokalen Markt besuchen können. Die Fahrt ist ca. 150km lang. Übernachtung im Guesthouse.

5. Tag
Wir fahren ca. 1 1/2 Std. zum Ausgangspunkt unseres Trekkings. Die Packpferde werden beladen. Die erste Etappe führt dem Fluss entlang zur Urmaral Schlucht. Es wird immer enger, die Bäume spenden uns viel Schatten und wir steigen sanft. Wanderung: ca. 5 St., ca. 600m Aufstieg Übernachtung im Zelt , 2110m

6. Tag
Trekking bis zum Fuss des Passes Chiim-Tash. Unterwegs machen wir einen Halt bei den Felzgravuren, welche ca. 3000 Jahre alt sind. Die kleinen malerischen Seen laden zum Verweilen ein und eventuell zu einem Bad. Wanderung: ca. 5 1/2 Std., ca. 1000m Aufstieg Übernachtung im Zelt, ca. 3200m

7. Tag
Heute geht es über den Pass Chiim-Tas (3600m). Die andere Seite des Passes ist bekannt für seine schönen Sommerweideplätze für Schafe und Pferde. Wanderung: ca. 6 1/2 Std., 700m Aufstieg und 930m Abstieg. Übernachtung im Zelt, 2800m

8. Tag
Gemütlich trekken wir dem Fluss entlang Richtung Kara-Kuldzga Pass, 3161m. Mit etwas Glück können wir Murmeltiere und andere Wildtiere, sowie verschiedene Greifvögel beobachten. Wanderung:ca. 6 Std., ca. 385m Aufstieg und 1000m Abstieg Übernachtung im Zelt, 2200m

9. Tag
Durch das Tal des Korumder Suu Tal steigen wir gleichmässig zum Fuss des gleichnamigen Pass, 3360m. Hier schlagen wir unsere Zelte auf. Von hier geniessen wir die einzigartige Aussicht und geniessen die Ruhe. Wanderung: ca. 4 Std., ca. 885m Aufstieg Übernachtung im Zelt, Camp 3030m

10. Tag
Kurzer Aufstieg zum Pass Korumder 3360m. Der Abstieg geht durch imposante Landschaft teils über Hänge wo Hirten mit ihren grossen Ziegen- und Schafherden unterwegs sind. Unten im Tal angekommen, besuchen wir eine Imkerfamilie. Wanderung: 5 Std., 370m Aufstieg und 1300 Abstieg Übernachtung im Zelt, ca. 2000m

11. Tag
Wir steigen auf den Makmal Pass, 2654m, und treten hier in den Sary-Celek-National Park ein. Die Sicht auf den Park mit seinen sieben Seen ist eindrücklich und unterschiedlichen Pflanzen wie Bäume, Sträucher und Kräuter. Der Park ist bekannt für seine grosse Pflanzenwelt, ganz besonders die Walnusswälder. Sie zählen zu den grössten und ältesten der Welt. Die Zelte schlagen wir am Sary Chelek See auf. Wanderung: 6 Std., 690m Abstieg und Abstieg 750m Übernachtung im Zelt, 1950m

12. Tag
Ruhetag Der Sary Chelek See lädt ein zum Baden Übernachtung im Zelt.

13. Tag
Wir steigen, meist im Schatten der schönen TienShan Tannen, hinauf zum letzten Pass, 2650m, unseres Trekkings. Wir kommen an den Rand des Nationalparkes und hier treffen wir die ersten Hirten und Imker an. Wanderung: 5 Std., 700m Aufstieg und 1000m Abstieg Übernachtung im Zelt, 1600m

14. Tag
Durch die stets vielfältige Pflanzenwelt erreichen wir das andere Ende des Sary Chelek Sees. Hier werden wir den kirgisischen Tourismus erleben. Weiter an drei anderen Seen vorbei erreichen wir das Ufer des überwältigenden Iri-Kol Sees. Wanderung: 4 Std., 585m Aufstieg und 200m Abstieg Übernachtung im Zelt, 1900m

15. Tag
Ein letztes Mal geniessen wir die wunderbare Aussicht auf die weissen Berggipfel. Durch Baumnuss Wälder mit teils uralten Bäume und Obstgärten erreichen wir das Dorf Arkyt. Wanderung: ca. 5 Std., ca. 200 Aufstieg und 800m Abstieg. Übernachtung in einem Guesthouse.

16. Tag
Mit einem Kleinbus fahren wir durch sehr abwechslungsreiche Landschaft. Am grössten Stausee des Landes, Toktokul See vorbei zum Suusamyr Tal hinauf. Am Kekemeren Fluss kommen wir durch eine eindrückliche Schlucht. Und erreichen das Dorf Kyzyl-Oy Übernachtung im Guesthouse.

17. Tag
Eindrückliche Fahrt zum Song-Kul See. Über den Kara-Keche Pass fahren wir hinauf zum Song-Kul. Der grosse Bergsee liegt auf 3000m, unverbaut in der wunderschönen Berglandschaft, zwischen den sanften grünen Hügel in der grossen Weite. Viele Halbnomaden verbringen den Sommer mit ihren Tieren in dieser grünen saftigen Gegend. Übernachtung im Jurtencamp.

18. Tag
Freier Tag Songkul. Viele Möglichkeiten gibt es diesen Tag zu verbringen. Die Edelweisswiesen laden für vieles verschiedenes ein, zBsp. Zum Reiten, Faulenzen, Schreiben, Lesen, Waschen, Herumspazieren, Fotografieren … Übernachtung im Jurtencamp.

19. Tag
Trekking bis nach Kelimche. Vom Pass lassen wir unsere letzten Blicke über die ruhige Landschaft des Song-Kul schweifen und steigen dann nach Kelimche ab. Hier erleben wir wie die Stuten gemolken werden und wie die traditionelle kirgisische Stutenmilch bis zum Verkauf gemacht wird. Wanderung: 4 Std., 315m Aufstieg und 740m Abstieg Übernachtung in der Jurte, 2600m

20. Tag
Der Trek führt durch einsame Täler. Zahlreiche Jurten und viele weidende Tiere sehen wir bis hinauf zum Kyzart Pass. Abstieg und Fahrt nach Koshkor. Am Nachmittag Besuch einer Filzwerkstatt. Danach Fahrt bis zum See Issyk Kul. Den Tag schliessen wir mit einem Bad im See ab. Wanderung: 5 Std., 750m Aufstieg und 740m Abstieg. Übernachtung in einem Yurtencamp.

21.Tag
Nach dem Schwimmen im Isyk Kul fahren wir ins Märchen Tal und bestaunen die farbigen, geologischen Formationen. Auf der Fahrt zurück nach Bishkek machen wir einen Halt in Burana, eine alte Stätte an der Seidenstrasse. Hier werden wir den Burana Turm aus dem 11. Jh. besteigen und eine herrliche Aussicht in die Schneeberge und das Bishkektal haben. Übernachtung im Hotel.

22. Tag
Freier Tag in Bishkek. Nochmals die Stadt mit ihren vielen Schatten spendenden Bäumen geniessen. Evtl. Einen Museumsbesuch im National Museum. Übernachtung im Hotel.

23. Tag
Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Schweiz.

Galerie-Bilder

Nützliche Informationen

Trekking Marokko Wüste Anti-Atlas
Stutenmilch. Volksmedizin in Zentralasien
Trekking Nepal Königreich Mustang - Zelttrekking
BergFrau Trekking Kirgistan Sary Chelek

Reiseerlebnisse

Trekking Wandern Marokko Wüste
Kultur Himalaya; Yarsagumba; Chinesischer Raupenpilz; Tibetischer Raupenpilz; Cordyceps
Bernina-Trekking. Rund um die Bernina
Wandern Alpstein

Reiseleitung

BergFrau Wanderleiterin

Martina Holzach

Wander- und Trekkingleiterin. Seit 15 Jahren meist im Ausland wohnhaft. Seit 7 Jahren Reiseleitung, mehrheitlich im Himalaya. ...

Downloads

Trekking Kirgistan Sary Chelek, im wilden Westen

Programm Trekking Kirgistan

Sie lassen die Stutenmilch vergoren zu einer begehrten Medizin, die tatsächlich mehr als Kult ist. ...

on
Datenschutz
Wir, BergFrau GmbH (Firmensitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, BergFrau GmbH (Firmensitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.