Zeitraum: 19.09.2021 - 20.09.2021
Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 310.-

Wandern Tessin/Uri, Rotondo-Gotthard

kontinentale Wasserscheide & Sprachgrenze

Das breite Witenwasserental steigen auf ins alpine Gelände. Die Gletscher ziehen sich immer weiter zurück und es bilden sich neue Gletscherseen. Der Hüenderstock, unser höchster Punkt und Wasserscheide, schenkt uns einen uneingeschränkten Blick in den Süden. Ein faszinierendes Wandergebiet, und in der Tiefe führt unbemerkt der Furka-Basistunnel durch.

Tour-Details

Reiseart:

Mehrtagestour

Region:

Schweiz

Preis, Details:

  • Anmeldung bis 04. September 2021
  • Einzahlung bis 09. September 2021
  • Abmeldung gemäss AGB:
    bergfrau.ch/rechtliches/agb

Hinweise:

  • Programm- und Preisänderung vorbehalten
  • Kleingruppenzuschlag bis 4 P

Gruppe:

In Kleingruppen ab 4 - 10 P.
für Frauen & Männer

Anreise:

  • Zürich ab 07.05h
  • Luzern ab 07.18h
  • Arth-Goldau ab 07.54h
    Göschenen ab 09.14h
    Andermatt ab 09.37h
    Realp an 09.50h

Programm Wandern Tessin/Uri, Gotthard-Rotondo

Sonntag

Ab Realp das Wittenwassertal hinauf bis Oberchäseren. Hier zweigen wir ab zum Stelliboden und weiter über Stock und Stein über den Tälligrat zur Rotondohütte. 500 m tief im Fels führt der Furka-Basistunnel unter uns durch.

Montag

Hinauf zum Gletschersee und weiter zum Hüenderstock, 2889m. Der neu gebaute Weg führt der Krete entlang zum Hüendersattel und dem Ronggergrat zum Cavannapass, der Wasserscheide Mittelmeer und Nordsee. Von hier steigen wir auf der Südseite ab bis zur Gotthardstrasse.

Heimreise mit Bus und Zug.

Preis, Leistung

CHF 310.- bei 6 Teilnehmenden.
CHF 345.- bei 5 Teilnehmenden.
Für nicht SAC Mitglieder + CHF 10.-

Einzahlung bis 20. Juli 2021
Bitte überweise den Betrag auf Bezirksparkasse Uster,
BergFrau GmbH, im Lot 12, 8610 Uster
IBAN CH77 0688 8016 0242 7660 4 , Konto 30-38102-7

inklusiv
• Organisation BergFrau
• Leitung Claudia
• Übernachtung in Hütte, HP

exklusiv
• An- und Rückreise
• Bahnfahrten unterwegs
• Zwischenverpflegung, Getränke

Versicherung
Für eine ausreichende Unfall- und Krankenversicherung sind alle Teilnehmenden selbst verantwortlich.

Sicherheit
BergFrau-Wanderleiterinnen verfügen über die im Gesetz vorgeschriebene Bewilligung und die erforderliche Haftpflichtversicherung. Nun mit dem Corona-Virus stehen Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmenden und Mitarbeitenden an Touren und Reisen ganz speziell im Fokus. In der aktuellen Lage sind wir uns bei BergFrau der Verantwortung sehr wohl bewusst.

Ausrüstung

Picnic, Getränk, Zwischenverpflegung, Kleider in Schichten, Ersatzwäsche, Regenschutz, Sonnenschutz, Sonnenbrille, Handschuhe, Stirnband, Hüttenschlafsack, kleines Handtuch, Zahnbürste, SAC-Ausweis, etc.

Event. Wanderstöcke

Galerie-Bilder

Nützliche Informationen

Reiseerlebnisse

Weitere News laden

Reiseleitung

BergFrau Claudia Schmid, Geschäftsführerin

BergFrau Claudia Schmid, Geschäftsführerin

Gründerin und Geschäftsführerin der BergFrau GmbH. Über 30 Jahre Reiseleitung und -Organisation auf vier Kontinenten und in über 50 Ländern. Ich bin Auslandschweizerin und seit 30 Jahren regelmässig u.a. im Himalaya ...

Downloads

Zwei Tage Wandern Rotondo-Gotthard. Programm

Zwei Tage Wandern Rotondo-Gotthard. Programm

In der Gotthard-Region zwei Tage wandern über die Sprachgrenze und Wasserscheide zwischen Tessin und Uri, für Mann und ...

on